Germany procures Enforcer missiles from MBDA

02/01/2020
  • gb flag
  • de flag
Enforcer provides low-collateral precision effects capabilities against the threat from lightly armoured static and moving targets, targets behind cover, and against targets at long range.

MBDA has been awarded by the German Federal Office of Bundeswehr Equipment, Information Technology and In-Service Support (BAAINBw) a contract for the acquisition of Enforcer missile systems for the German Armed Forces. Signed on 20 December, the contract will fulfil the German requirement for a lightweight, day/night, precision-guided, shoulder-launched weapon system with an effective range of more than 1,800m.

Thomas Gottschild, Executive Group Director Strategy and Managing Director MBDA Germany said: “The German customer has chosen the Enforcer after a detailed, competitive evaluation for the ‘Leichtes Wirkmittel 1800+’ requirement. With this contract, we are partnering with the German Armed Forces to ensure the Bundeswehr has this comprehensive weapon for years to come.”

Éric Béranger, CEO of MBDA said : “With the addition of the shoulder-launched Enforcer, MBDA is now firmly embarked in a complete renewal of its family of battlefield engagement weapons that started with Brimstone 3 and MMP, a Medium Range missile introduced last year into the French Army. Enforcer, MMP and Brimstone now form the core of a portfolio that we hope will see many further developments.

Enforcer provides low-collateral precision effects capabilities against the threat from lightly armoured static and moving targets, targets behind cover, and against targets at long range also in urban environments. Resulting from a multinational MBDA development effort, the Enforcer will complement the ‘Wirkmittel 90’ shoulder-launched unguided munition capability in the German Armed Forces. MBDA is now set to complete qualification, and prepare for series production.

The modular design of the Enforcer system enables a range of future development options, including a prospective ‘family’ of Enforcer munitions for land, air and sea applications.

Enforcer ist das Ergebnis einer multinationalen MBDA-Entwicklungskooperation. Der modulare Aufbau des Lenkflugkörpers eröffnet zukünftige Entwicklungsoptionen für Land-, Luft- und Seeanwendungen.

MBDA ist vom Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) mit der Lieferung von Enforcer-Lenkflugkörpersystemen beauftragt worden. Der Vertrag wurde am 20. Dezember unterzeichnet. Mit der Beschaffung der Lenkflugkörper werden die Anforderungen der Bundeswehr an ein leichtes, präzises, bei Tag und bei Nacht einsetzbares Lenkflugkörpersystem mit einer Reichweite von mehr als 1800 m erfüllt.

Thomas Gottschild, Executive Group Director Strategy und Geschäftsführer MBDA Deutschland: « Der deutsche Kunde hat sich nach einer sorgfältigen Bewertung für den Enforcer entschieden. Wir werden nun gemeinsam mit der Bundeswehr sicherstellen, dass die deutschen Streitkräfte zukünftig dieses vielseitige Lenkflugkörpersystem einsetzen.“

« Mit dem schultergestützten Enforcer hat MBDA die Lenkflugkörperfamilie im Bereich Battlefield Engagement komplett erneuert. Dies hat mit Brimstone 3 begonnen und wurde mit dem Lenkflugkörper mittlerer Reichweite MMP, der seit vergangenem Jahr von den französischen Streitkräften genutzt wird, fortgesetzt. Enforcer, MMP und Brimstone bilden nun den Kern eines Portfolios, von dem wir hoffen, dass zahlreiche Weiterentwicklungen folgen werden“, so Éric Béranger, CEO von MBDA.

Das Wirkspektrum umfasst sowohl stationäre als auch bewegliche leicht gepanzerte Ziele sowie Ziele in und hinter Deckungen, gegen die auch im urbanen Umfeld schnell und präzise die erforderliche Wirkung erzielt werden kann. Enforcer wird die ungelenkte Munition des Wirkmittel 90 ergänzen.

Enforcer ist das Ergebnis einer multinationalen MBDA-Entwicklungskooperation. Der modulare Aufbau des Lenkflugkörpers eröffnet zukünftige Entwicklungsoptionen für Land-, Luft- und Seeanwendungen. MBDA wird nun die Qualifizierung für Enforcer abschließen und die Serienproduktion vorbereiten.

> Press contact